Bio-Regenerat - Hautpflege bei Neurodermitis und Schuppenflechte

Schuppenflechte bei Kindern -

(Kommentare: 0)

Hautpflege ist besonders wichtig

Schuppenflechte bei Kindern - Hautpflege ist besonders wichtig

In Deutschland leiden rund zwei Millionen Menschen unter Schuppenflechte (Psoriasis). Bei einem Drittel der Patienten tritt diese Hauterkrankung bereits im Kinder-und Jugendalter auf. Mädchen sind doppelt so häufig betroffen wie Jungen.

Das Risiko, an Psoriasis zu erkranken, beträgt 28%, wenn ein Elternteil betroffen ist. Haben Mutter und Vater Schuppenflechte, beträgt das Risiko 65%. Ursache von Schuppenflechte ist eine Überaktivität von Immunzellen, die Entzündungsprozesse und ein übermäßiges Wachstum der hornbildenden Hautzellen auslösen. Schuppenflechte äußert sich durch gerötete, juckende und von silbrigen Schuppen bedeckte großflächige Hauterscheinungen

Typische Erscheinungsformen im Kindesalter

Bei Kindern ist die Schuppenbildung weniger stark ausgeprägt als bei Erwachsenen. Bei Säuglingen ist häufig zunächst die Windel­region betroffen. Bei älteren Kindern zeigt sich die Schuppenflechte meist auch der Kopfhaut, hinter dem Ohr, in den äußeren Gehörgängen, im Gesicht, in der Nabelregion, auf dem Gesäß und im Genitalbereich sowie auf Ellenbogen und Knie.

Die entzündlichen Prozesse, die der Schuppenflechte zugrunde liegen, betreffen nicht nur die Haut, sondern den gesamten Organismus. Die Hauterscheinungen können bei Kindern auch mit Gelenkentzündungen, der sogenannten Psoriasis-Arthritis, im Zusammenhang stehen. Bei ca. einem Drittel der Kinder treten auch Nagelveränderungen auf.

Häufige Auslöser für Schuppenflechte sind bei Kindern Streptokokken-Infektionen und auch virale Infektionen. Hautverletzungen, Sonnenbrand, Stress, Impfungen und bestimmte Medikamente können auch Schuppenflechte verursachen.

Hautpflege als Basistherapie

Eine konsequente Hautpflege ist ein wichtiger Baustein bei der Behandlung von Schuppenflechte im Kindesalter. Das regelmäßige Eincremen mit einer medizinischen Hautpflege stärkt die Hautbarriere und lindert Juckreiz. Auch in Phasen, wenn wenig oder keine Hauterscheinungen auftreten sollte das tägliche Auftragen von Pflegepräparaten wie z.B. Bio-Regenerat nicht vernachlässigt werden.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 5?